CVS, Walgreens und Walmart verkaufen COVID-19-Testkits für zu Hause

Impfstoff- und Forschungsnachrichten

Eine Dosis von Impfstoffen mit zwei Dosen senkt das Risiko bei älteren Erwachsenen erheblich. Britische Forscher haben am Montag eine nicht überprüfte Studie veröffentlicht, aus der hervorgeht, dass eine einzige Dosis des Oxford-AstraZeneca-Impfstoffs mit zwei Dosen oder des Pfizer-BioNTech-Impfstoffs „mit einer signifikanten Verringerung der symptomatischen SARS-CoV2-positiven Fälle bei älteren Erwachsenen mit noch größerem Schutz gegen diese assoziiert war schlimme Krankheit. Ältere Erwachsene wurden als Personen ab 70 Jahren definiert.

Mit diesen Daten, die die Wirksamkeit des AstraZeneca-Impfstoffs bei älteren Menschen belegen, gab Frankreich am Dienstag bekannt, dass es den Kurs umkehrt und Erwachsenen ab 65 Jahren laut Voice of America die Möglichkeit geben wird, diese Impfung zu erhalten.

Ein Schuss kann für COVID-19-Überlebende ausreichen. Vorläufige Studien zeigen, dass Personen, die COVID-19 hatten, möglicherweise nur einen Schuss eines Impfstoffs mit zwei Dosen benötigen, um eine ausreichende Immunantwort zu erzielen, so das Wall Street Journal. In einer auf medRxiv veröffentlichten Preprint-Studie heißt es: „Die Antikörperantwort auf die erste Impfstoffdosis bei Personen mit bereits bestehender Immunität entspricht oder übersteigt sogar die Titer, die bei naiven Personen [die nicht mit dem Virus infiziert wurden] nach der zweiten Dosis gefunden wurden. «Obwohl die Bundesregierung die Politik für COVID-Überlebende nicht geändert hat, könnte die Forderung nach einem einzigen Schuss für diese Bevölkerung anstelle von zwei dazu beitragen, begrenzte Impfstoffvorräte freizusetzen.»

Neueste Coronavirus-Warnungen

Montag, 22. Februar 2021: US-Todesfälle passieren 500.000, Biden ehrt die Toten

Dienstag, 23. Februar 2021: Flaggen am Halbmast, FDA-Leitfaden für kürzere Studien

Mittwoch, 24. Februar 2021: Frühgeburtslink, Virus überlebt auf Stoff

Donnerstag, 25. Februar 2021: Fälle fallen weiter, Booster Shots getestet, um Varianten zu bekämpfen

Freitag, 26. Februar 2021: JJ Vaccine Advances, Brillen können «Nerd-Immunität» bieten

Montag, 1. März 2021: JJ verteilt 4 Millionen Dosen, Varianten Siehe Rekord-Tagesanstieg

Siehe das heutige Coronavirus-Update

Melden Sie sich für unseren Coronavirus Updates Newsletter an!

Das Neueste in Coronavirus

Ist es sicher, in einer teilweise geimpften Welt zu umarmen?

Vielleicht haben Sie Ihre Eltern oder Großeltern seit über einem Jahr nicht mehr umarmt. Ist es sicher, einen Squeeze zu machen, wenn alle gegen COVID-19 geimpft sind? . .

Von Becky UphamApril 28, 2021

Die Pandemie verschärft die psychischen Gesundheitsprobleme bei lebensmittelunsicheren Amerikanern

Die Zahl der Haushalte, die mit Nahrungsmittelinsuffizienz zu kämpfen hatten, war in den Vereinigten Staaten zurückgegangen, kehrte jedoch während der Pandemie auf das Niveau der Großen Rezession zurück. . .

Von Zachary Smith 26. April 2021

Verfolgen Sie die Vax: Käufer Vorsicht: Bekämpfung von COVID-19-Impfstoffbetrug

Impfstoffe sind in den USA kostenlos, aber das hindert schlechte Schauspieler nicht daran, Sie davon zu überzeugen.

Von Serena Marshall 22. April 2021

Verfolgen Sie den Vax: Erleben Frauen COVID-19 und die Impfstoffe anders als Männer?

Frauen sind besonders stark vom Virus selbst und den Nebenwirkungen der Impfstoffe betroffen.

Von Serena Marshall 22. April 2021

Verfolgen Sie den Vax: Die Gründe für die Zögerlichkeit von COVID-19-Impfstoffen verstehen

Warum zögern manche Menschen, die Ärmel hochzukrempeln, und was ist falsch daran, umfassend informiert werden zu wollen?

Von Serena Marshall 21. April 2021

Die Studie zeigt einige Vitamine und Nahrungsergänzungsmittel, die mit einem verringerten Risiko für COVID-19 bei Frauen verbunden sind

Gehen Sie noch nicht in die Apotheke, um sich einzudecken – die Umfragedaten sind alles andere als schlüssig, sagt das Forschungsteam.

Von Carmen ChaiApril 20, 2021

Gegen COVID-19 geimpft, aber immer noch besorgt? Du bist nicht allein

Fühlen Sie sich auch nach Erhalt Ihres COVID-19-Impfstoffs nervös? Experten sagen, dass es natürlich ist. Hier ist warum – und was Sie dagegen tun können.

Von Kaitlin Sullivan 16. April 2021

Warum Gen X-Frauen während der Pandemie nicht gut geschlafen haben

Gen Xer Ada Calhoun schrieb ein Buch darüber, warum viele Frauen wie sie dazu neigen, sich einer einzigartigen Midlife-Crisis zu stellen. Dann ein globaler Pandemie-Hit. Hier ist ihre Meinung dazu, wie. . .

Von Abby EllinApril 9, 2021

Ist COVID-19 der Grund, warum Sie Haare verlieren?

Wenn Sie feststellen, dass Sie Stränge abwerfen, kann COVID-Stress der Schuldige sein.

Von Jessica MigalaMärz 30, 2021

Vax verfolgen: Funktioniert das COVID-Impfsicherheitssystem zur Verfolgung von Nebenwirkungen?

Die Gesundheitsbehörden überwachen weiterhin die Sicherheit der Impfstoffe. Wann werden ihre Daten der Öffentlichkeit zugänglich sein?

Von Serena MarshallMärz 29, 2021Siehe alle

COVID-19, verursacht durch ein Mitglied der Coronavirus-Familie namens SARS-CoV-2, ist die Abkürzung für Coronavirus-Krankheit 2019. Alltagsgesundheit

Das Johns Hopkins Coronavirus Resource Center führt eine fortlaufende Zählung der COVID-19-Fälle und Todesfälle in den USA und weltweit durch. Ab 5:12 p. m. am 20. April 2021 lautet die Bilanz:

Insgesamt Fälle weltweit: 142.453.783 (gegenüber 141.716.848 am Montag)

Todesfälle insgesamt weltweit: 3.035.771 (gegenüber 3.024.529 am Montag)

Gesamtzahl der Fälle in den USA: 31.777.564 (gegenüber 31.727.833 am Montag)

Gesamtzahl der Todesfälle in den USA: 568.277 (gegenüber 567.649 am Montag)

Insgesamt wiederhergestellt: 81.603.637 (gegenüber 81.019.617 am Montag)

Top-Geschichten

Eine europäische Arzneimittelbehörde unterstützt den JJ-Impfstoff, erkennt jedoch den Zusammenhang mit seltenen Blutgerinnseln. Die Europäische Arzneimittel-Agentur (EMA), die Arzneimittelbehörde der Europäischen Union, kam am Montag zu dem Schluss, dass die Produktinformationen für Johnson um eine Warnung vor ungewöhnlichen Blutgerinnseln mit niedrigen Blutplättchen ergänzt werden sollten Johnson-Impfstoff – aber diese Ereignisse sollten als sehr seltene Nebenwirkungen des Impfstoffs aufgeführt werden. Die EMA bestätigte, dass das allgemeine Nutzen-Risiko weiterhin positiv ist. Die Agentur führte einen „möglichen Zusammenhang“ zwischen dem Einzeldosis-Impfstoff und acht Berichten über Blutgerinnsel an, darunter ein Todesfall, nachdem mehr als sieben Millionen Dosen verabreicht worden waren.

Wissenschaftler untersuchen, ob Blutgerinnselprobleme mit JJ- und AstraZeneca-Impfstoffen zusammenhängen. Letzte Woche forderten die Zentren für die Kontrolle und Prävention von Krankheiten (CDC) eine Pause bei der Verabreichung des Johnson Johnson-Impfstoff zur weiteren Untersuchung einer kleinen Anzahl von Blutgerinnungsfällen bei Empfängern. Da mit dem AstraZeneca-Impfstoff auch eine geringe Anzahl von Gerinnungsproblemen in Verbindung gebracht wurde, untersuchen Forscher laut ABC News, ob möglicherweise ein Zusammenhang zwischen den beiden Impfstoffen besteht. Die beiden Impfstoffe sind insofern ähnlich, als sie beide auf einem Adenovirusvektor beruhen, um den Zellen im Körper Anweisungen zur Immunität zu geben.

Der Beratende Ausschuss der CDC für Immunisierungspraktiken (ACIP) wird voraussichtlich am Freitag zum zweiten Mal zusammentreten, da die Schüsse gestoppt wurden, um Sicherheitsdaten im Zusammenhang mit dem Impfstoff zu erörtern. Anthony Fauci, MD, Direktor des Nationalen Instituts für Allergien und Infektionskrankheiten, sagte am Sonntag gegenüber Meet the Press von NBC, er hoffe, dass Amerika nach dem CDC-Treffen am Freitag mit dem JJ-Impfstoff „wieder auf Kurs kommen“ werde.

Die FDA hat die Produktion des JJ-Impfstoffs in einer Anlage eingestellt. Die US-amerikanische Food and Drug Administration (FDA) hat die Produktion von Johnson eingestellt Laut Reuters war Johnsons COVID-19-Impfstoff in einer Produktionsstätte, in der im vergangenen Monat Millionen von Dosen aufgrund eines Kontaminationsproblems ruiniert wurden. Zutaten aus dem Schuss von AstraZeneca, der zu diesem Zeitpunkt ebenfalls im Werk hergestellt wurde, kontaminierten eine Charge des JJ-Impfstoffs. Die FDA untersucht die Angelegenheit noch immer.

CVS, Walgreens und Walmart verkaufen COVID-19-Testkits für zu Hause. Am Montag gab CVS Pharmacy bekannt, dass drei COVID-19-Testkits für zu Hause ohne Rezept zum Kauf angeboten werden, darunter das Ellume COVID-19-Testkit für zu Hause (38.99 USD), Abbott BinaxNOW COVID-19 Antigen-Selbsttest (23.99 USD) und Pixel von LabCorp Home Collection Kit (124.99 USD). Alle drei Tests haben die FDA-Zulassung für den Notfall (EUA) erhalten, sind nicht zenidol gel verschreibungspflichtig und für Personen mit oder ohne Symptome bestimmt. Die Ellume- und Abbott-Tests liefern Ergebnisse innerhalb von 15 Minuten, während der Pixeltest, bei dem eine Probe zur Analyse an ein Labor gesendet werden muss, innerhalb von ein bis zwei Tagen einen Bericht liefert.

USA Today berichtete am Dienstag, dass die COVID-19-Testkits für zu Hause auch bei Walgreens und Walmart erhältlich sein werden.

Das US-Außenministerium fordert die Amerikaner auf, nicht ins Ausland zu reisen. Das US-Außenministerium hat diese Woche seine Reiserichtlinien aktualisiert und versucht, Besuche „auf ungefähr 80 Prozent der Länder weltweit“ zu beschränken, in denen dramatische Infektionsspitzen auftreten. «Wir fordern die US-Bürger dringend auf, Reisen ins Ausland zu überdenken», twitterte das Außenministerium am Montag und fügte hinzu, dass Sie Travel besuchen sollten, wenn Sie reisen müssen. Zustand. Gov vor der Abreise.

Der Pandemie-Leugner Ted Nugent hat positiv getestet. Wie die Detroit Free Press berichtete, gab der 72-jährige Rocker Ted Nugent am Montag bekannt, dass er nach 10-tägigen grippeähnlichen Symptomen positiv auf COVID-19 getestet wurde. «Ich dachte, ich würde sterben», sagte der leidenschaftliche Trump-Anhänger, der zuvor behauptet hat, das Coronavirus sei «keine echte Pandemie.» Nugent beschrieb, wie er in den letzten Tagen einen verstopften Kopf hatte, Körperschmerzen hatte und aus dem Bett kriechen musste.

Nationale Nachrichten

Jeder fünfte Senior bleibt ungeimpft. Eine am Montag veröffentlichte Analyse der New York Times zeigt, dass etwa ein Fünftel der Menschen ab 65 Jahren – eine Gruppe, die besonders anfällig für schwerwiegende Komplikationen und den Tod durch das Coronavirus ist – nicht einmal einen Schuss erhalten hat.

Gründe für die Nichtimpfung sind Mangelware, eingeschränkter Zugang zu Impfstellen und verwirrende Verfahren für die Buchung von Terminen. Im Durchschnitt sind die Bereitschaft, einen Impfstoff zu erhalten, und die tatsächlichen Impfraten in Ländern geringer, in denen die Mehrheit der Einwohner für die Wiederwahl des ehemaligen Präsidenten Donald Trump im Jahr 2020 gestimmt hat.

Laut Experten ist die Herdenimmunität möglicherweise nicht erreichbar. Aus jüngsten Interviews mit Gesundheitsbehörden hat USA Today herausgefunden, dass die Herdenimmunität möglicherweise kein erreichbares Ziel ist, da ein erheblicher Teil der Amerikaner möglicherweise nicht geimpft wird. Gregory Poland, MD, Direktor der Impfstoffforschungsgruppe der Mayo-Klinik, sagte gegenüber USA Today: «Derzeit gibt es keine Ausrottung, es ist vom Tisch.» Das einzige, worüber wir sprechen können, ist Kontrolle. ”

In einer am Montag veröffentlichten Axios-Ipsos-Umfrage gaben 30 Prozent der Befragten an, dass sie entweder „überhaupt nicht wahrscheinlich“ oder „nicht sehr wahrscheinlich“ die Injektionen erhalten würden.

Alle Staaten haben die Impfung für Erwachsene ab 16 Jahren geöffnet. Alle 50 US-Bundesstaaten sowie Washington, DC und Puerto Rico haben die Frist von Präsident Joe Biden vom 19. April erfolgreich eingehalten und bieten laut Axios nun allen Erwachsenen ab 16 Jahren COVID-19-Impfstoffe an. Hawaii, Massachusetts, New Jersey, Oregon, Rhode Island und Vermont waren die letzten Staaten, die den Impfstoff am Montag allen Erwachsenen zur Verfügung stellten. Die New York Times berichtete, dass die Vereinigten Staaten auf dem besten Weg sind, bis Mitte Juni 70 Prozent ihrer Bevölkerung zu impfen.

Präsident Biden veröffentlichte am Montag auf Twitter eine Nachricht, in der er alle Amerikaner aufforderte, sich jetzt den Impfstoff holen zu lassen. „Seit Monaten fordere ich die Amerikaner auf, sich impfen zu lassen, wenn Sie an der Reihe sind. Nun sind Sie an der Reihe “, sagte er.

Statusaktualisierung

In 38 Bundesstaaten haben die Krankenhausaufenthalte zugenommen. Eine Analyse der Washington Post von Daten des US-Gesundheitsministeriums ergab, dass die Zahl der mit COVID-19 ins Krankenhaus eingelieferten Personen in der vergangenen Woche in 38 Bundesstaaten gestiegen ist. Der Artikel beleuchtete Michigan, das allein am 13. April mehr als 10.000 Neuinfektionen verzeichnete, und durchschnittlich 46 Todesfälle pro Tag.

Laut CNN befinden sich einige Krankenhäuser in Michigan derzeit auf einem kritischen Kapazitätsniveau.

Während Beamte aus Michigan das Weiße Haus um mehr Impfstoffdosen gebeten haben, erhöht die Biden-Regierung die Zuweisungen nicht. Rochelle Walensky, MD, MPH, Direktorin der CDC, sagte am 12. April: „Was wir in solchen Situationen tun müssen, ist, die Dinge abzuschalten. ”

Auf der ganzen Welt

Nonstop-Feuerbestattungen in Indien deuten darauf hin, dass die Zahl der Todesfälle möglicherweise höher ist als angegeben. Laut CNN sind viele Krematorien in Indien zu 100 Prozent ausgelastet und arbeiten rund um die Uhr, um mit den Todesfällen aufgrund von COVID-19 Schritt zu halten. Mehrere Großstädte melden eine weitaus größere Anzahl von Feuerbestattungen und Bestattungen, als die offiziellen Todesopfer vermuten lassen. Am Montag erreichte Indien mit 273.810 Neuinfektionen und 1.619 Todesfällen ein Tageshoch.

Impfstoff- und Forschungsnachrichten

Vitamin D, Multivitamine und andere Nahrungsergänzungsmittel können das COVID-19-Risiko bei Frauen senken. Die Einnahme von Multivitaminen und Omega-3-Fettsäuren, Probiotika oder Vitamin-D-Präparaten kann das Risiko verringern, positiv auf SARS-CoV-2, das für die COVID-19-Infektion verantwortliche Virus, zu testen – zumindest bei Frauen. Dies geht aus einer großen Bevölkerungsstudie hervor, die am Montag online veröffentlicht wurde in der Zeitschrift BMJ Nutrition Prevention Gesundheit. Die Forscher fanden jedoch heraus, dass Vitamin C-, Zink- oder Knoblauchpräparate nicht mit einem geringeren Risiko verbunden waren, positiv auf das Virus zu testen. Bei Männern wurden keine eindeutigen Vorteile festgestellt. Die Ergebnisse basierten auf Daten von 445.850 Rs einer App, die gestartet wurde, um selbst gemeldete Informationen in Bezug auf das Coronavirus (einschließlich der regelmäßigen Verwendung von Nahrungsergänzungsmitteln) im Vereinigten Königreich und in den Vereinigten Staaten zu ermöglichen.

Die FDA hat die Notfallanwendung einer Antikörpertherapie widerrufen. Am Freitag widerrief die US-amerikanische Food and Drug Administration (FDA) die Zulassung zur Notfallanwendung für die monoklonale Antikörpertherapie Bamlanivimab zur alleinigen Verabreichung zur Behandlung von leichtem bis mittelschwerem COVID-19 bei Erwachsenen und bestimmten pädiatrischen Patienten. Eli Lillys Medikament war im November für den Notfall zugelassen worden, aber jetzt, da Varianten, die gegen die Behandlung resistent sind, häufiger geworden sind, stellte die FDA fest, dass die bekannten und potenziellen Vorteile von Bamlanivimab – wenn es allein verabreicht wird – die bekannten und potenziellen Risiken nicht mehr überwiegen.

Die FDA stellt jedoch fest, dass Bamlanivimab zusammen mit Etesevimab eine angemessene und wirksame Behandlung für Patienten mit COVID-19 bleibt. Der monoklonale Antikörpercocktail REGEN-COV (Casirivimab und Imdevimab, zusammen verabreicht) ist auch weiterhin eine wirksame Therapie gegen COVID-19.

«Wir fordern die amerikanische Öffentlichkeit dringend auf, diese Therapien bei Bedarf zu suchen, während wir weiterhin die besten verfügbaren Daten verwenden, um Patienten während dieser Pandemie sichere und wirksame Behandlungen zu bieten», sagte Dr. Patrizia Cavazzoni, Direktorin des FDA-Zentrums für Arzneimittelbewertung und Forschung.

Neueste Coronavirus-Warnungen

Montag, 22. Februar 2021: US-Todesfälle passieren 500.000, Biden ehrt die Toten

Dienstag, 23. Februar 2021: Flaggen bei halber Belegschaft, FDA-Anleitung zu kürzeren Gerichtsverfahren

Mittwoch, 24. Februar 2021: Frühgeburtsverbindung, Virus überlebt auf Stoff

Donnerstag, 25. Februar 2021: Fälle fallen weiter, Booster Shots getestet, um Varianten zu bekämpfen

Freitag, 26. Februar 2021: JJ Vaccine Advances, Brillen können «Nerd-Immunität» bieten

Montag, 1. März 2021: JJ verteilt 4 Millionen Dosen, Varianten Siehe tägliche Rekordzunahme

Dienstag, 2. März 2021: Die FDA genehmigt einen neuen Heimtest

Mittwoch, 3. März 2021: Biden Gelübde genug Impfstoff für alle Erwachsenen bis Mai. Die Lehrer haben Vorrang vor der Wiedereröffnung der Schulen

Donnerstag, 4. März 2021: Biden Slams Staaten, die Maskenmandate aufgehoben haben, Virus-Resurges in Europa

Freitag, 5. März 2021: Fortschritte im COVID-Hilfspaket, Berichte über den Anstieg verdorbener Impfstoffe